Rund um die Neubautrocknung stehen wir Ihnen mit unseren Leistungen von der ersten Analyse. Überprüfung der Ausgangssituation über die Feststellung von Wärmebrücken, Kaltbereichen und Messung der Baustofffeuchten bis hin zur effektiven technischen Bautrocknung zur Verfügung.

Im Bestand, insbesondere bei älteren Gebäuden tritt häufig das Problem von feuchten Wänden, Decken oder auch Böden auf. Dies kann sowohl durch undichte Leitungen als auch durch Schäden an der Bausubstanz verursacht werden.

Nach einer entsprechenden Ursachenanalyse und -beseitigung ist eine umfassende Trocknung möglich, so dass die Räume schnellstmöglich zum Schutz der Bausubstanz saniert werden können. Sehen Sie dazu Wasserschadensanierung…

FAQs Bautrocknung

Ja, es ist empfehlenswert. Baumaterialien, wie Mörtel, Estrich, Fliesenkleber oder Putz werden mit Wasser gemischt, damit sie auf dem Bau verarbeitet werden können.

Dadurch wird in einem Neubau eine große Menge Wasser benutzt, was wiederum zu einem hohen Feuchtigkeitsanteil führen kann. Bei einem Einfamilienhaus werden abertausende Liter Wasser gebraucht. Ohne eine richtigen Bautrocknung können auch bei einem Neubau nachträglich Wasserschäden entstehen.

Sie sind sich nicht sicher, ob eine Bautrocknung an Ihrem Objekt vorgenommen werden muss, dann kontaktieren Sie uns. Wir führen bei Ihnen eine Feuchtigkeitsmessung durch und geben Ihnen weitere Empfehlungen.

Jetzt kontaktieren…

Sollte ein Wasserschaden nicht fachgerecht behoben werden. Können Folgeschäden noch größer sein als der ursprüngliche Wasserschaden. Ohne Bautrocknung kann es zur Schimmelbildung kommen, die hat wiederum erhebliche Auswirkungen auf Ihre Gesundheit.

Daher ist es dringend empfohlen den Schaden von einer Trockenfirma beheben zu lassen.
Falls es ein gedeckter Versicherungsschaden ist, kümmern wir uns komplett um die Abrechnung.

Jede Trocknung ist ein individuelles Projekt. Den es spielen viele Faktoren bei der Trocknung mit ein. Wie z.B. Raumgröße, Außentemperatur, das Wetter u. v. m.

Für die Estrichtrocknung müssen Belüftungsbohrungen gemacht werden…

Bei der Besichtigung werden unsere Fachleute mit Ihnen die nötigen Schritte und die Trocknungszeit besprechen. Um die beste Bautrocknung zu erreichen.

Einen Wasserschaden am beweglichen Mobiliar und Hausrat ersetzt die Hausratversicherung des Bewohners. Einen Wasserschaden an Wohnung oder Gebäude erstattet die Wohngebäudeversicherung des Eigentümers. Hat ein Nachbar den Wasserschaden verursacht, übernimmt dessen Privathaftpflichtversicherung die Kosten der Bautrocknung.
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen zu prüfen, ob der Schaden von der Versicherung übernommen werden kann.

Bautrocknung beim Neubau?

Ja, es ist empfehlenswert. Baumaterialien, wie Mörtel, Estrich, Fliesenkleber oder Putz werden mit Wasser gemischt, damit sie auf dem Bau verarbeitet werden können.

Dadurch wird in einem Neubau eine große Menge Wasser benutzt, was wiederum zu einem hohen Feuchtigkeitsanteil führen kann. Bei einem Einfamilienhaus werden abertausende Liter Wasser gebraucht. Ohne eine richtigen Bautrocknung können auch bei einem Neubau nachträglich Wasserschäden entstehen.

Sie sind sich nicht sicher, ob eine Bautrocknung an Ihrem Objekt vorgenommen werden muss, dann kontaktieren Sie uns. Wir führen bei Ihnen eine Feuchtigkeitsmessung durch und geben Ihnen weitere Empfehlungen.

Jetzt kontaktieren…

Welche Folgen haben
Wasserschäden?

Sollte ein Wasserschaden nicht fachgerecht behoben werden. Können Folgeschäden noch größer sein als der ursprüngliche Wasserschaden. Ohne Bautrocknung kann es zur Schimmelbildung kommen, die hat wiederum erhebliche Auswirkungen auf Ihre Gesundheit.

Daher ist es dringend empfohlen den Schaden von einer Trockenfirma beheben zu lassen.
Falls es ein gedeckter Versicherungsschaden ist, kümmern wir uns komplett um die Abrechnung.

Wie lange dauert eine
Bautrocknung?

Jede Trocknung ist ein individuelles Projekt. Den es spielen viele Faktoren bei der Trocknung mit ein. Wie z.B. Raumgröße, Außentemperatur, das Wetter u. v. m.

Für die Estrichtrocknung müssen Belüftungsbohrungen gemacht werden…

Bei der Besichtigung werden unsere Fachleute mit Ihnen die nötigen Schritte und die Trocknungszeit besprechen. Um die beste Bautrocknung zu erreichen.

Welche Versicherung übernimmt
die Kosten?

Einen Wasserschaden am beweglichen Mobiliar und Hausrat ersetzt die Hausratversicherung des Bewohners. Einen Wasserschaden an Wohnung oder Gebäude erstattet die Wohngebäudeversicherung des Eigentümers. Hat ein Nachbar den Wasserschaden verursacht, übernimmt dessen Privathaftpflichtversicherung die Kosten der Bautrocknung.
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen zu prüfen, ob der Schaden von der Versicherung übernommen werden kann.